Die Energiekoppler

Herausforderung

Der Kunde ist eine Ausgründung am Institut für Elektrische Energieversorgung und Hochspannungstechnik in der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik an der Technischen Universität Dresden.

Die Ausgründung betritt den Markt als Technologieführer für die optimale, unbegrenzte Vernetzung von kleinsten Erzeugern, Speichern und Verbrauchern. Strom, Wärme und Mobilität sollen so vollständig aus erneuerbaren Energien zuverlässig für Jeden verfügbar gemacht werden. Mit dem Alleinstellungsmerkmal der Schwarmintelligenz bzw. mit dezentraler Steuerung wird die Vernetzung von Energieerzeugern, Speichern und Verbrauchern auf eine neue Stufe gehoben.

 

 

Da im Gegensatz zum Wettbewerb der zentrale Rechenaufwand und die nötige Datenübermittlung minimiert werden, ist die Anzahl der angeschlossenen Einheiten nicht mehr limitiert. Auch deshalb ist das System das einzige, das Anlagen <200kw wirtschaftlich einbinden kann – und zwar in beliebiger Anzahl. Damit entsteht erstmals eine Systemlösung für anlagenunabhängiges Plug & Play für Ausgleich, Handel und Monitoring bei größter Sicherheit durch Rechnen im Schwarm.

Ansatz

Name und Gestaltung müssen die Kernkompetenz auf den Punkt bringen.

Lösung

Nach gründlicher Vorarbeit, wie der Erarbeitung des Komparativen Wettbewerbsvorteils, der Vision und der Markenstrategie in einem Markenworkshop, wurden in einem mehrstufigen Verfahren Namens- und Logoentwürfe kreiert und weiterentwickelt, die die Leistung auf den Punkt bringen. Mit dem Namen „Die Energiekoppler“ und seiner grafischen Umsetzung als Schwarm, der letztlich zwischen den beiden Wortbestandteilen eine Steckerverbindung bildet, haben wir die zentralen Markenwerte in eine Wort-Bildmarke gebracht.

Ergebnis

Name und Marke bieten optimale Voraussetzungen für einen erfolgreichen Markteintritt. Sehen Sie selbst: www.dieenergiekoppler.com

 

Das neu entwickelte EnergieKoppler-Logo vor einem blauen Vogelschwarm.