92 Presse

Pressemitteilungen Kunstquartier im Neustädter Barockviertel

PR Lange_Nacht_der_Galerien_Logo_oben.jpg

07.06.2017

Galerien, Ateliers, Kunsthandwerker und Museen laden ein

12. Lange Nacht der Galerien und Museen am Freitag 9. Juni

Dresden (Juni 2017). Die 12. „Lange Nacht der Galerien und Museen“ in Dresdens Neustädter Barockviertel findet am Freitag, 9. Juni bei freiem Eintritt von 18-23 Uhr statt. Diesmal laden die Galerien, Ateliers und Museen des Barockviertels unter dem Titel „Lost & Found – verloren und gefunden“ zur Spurensuche durch das Barockviertel ein, wollen Neues zum Erkunden und Altes zum Neuentdecken bieten. Ateliers, Künstlergespräche, Handwerkskunst, Livemusik, eine Vernissage und laufende Ausstellungen sind in den historischen Gassen zu erleben. Freunde der äußerst vielseitigen Veranstaltung können bis in den späten Abend um die malerischen Ecken des lebendigen Viertels flanieren und eine Vielzahl unterschiedlichster Kunstwerke – Fotografie, Drucke, Malerei, Zeichnung, Skulptur, Kunsthandwerk und Musik – auf sich wirken lassen. Der Dresdner Nachtwächter führt mit Herz & Historienkenntnis durch das Barockviertel, die teilnehmenden Häuser sind erneut durch illuminierte blaue Ballons vor den Eingängen gekennzeichnet.

Die „Lange Nacht der Galerien und Museen“ wird erneut von Maria Bertelsmeier, Leiterin des Hans Körnig Museums Dresden (Wallgässchen 2) organisiert. Auch in ihrem Museum selbst plant Maria Bertelsmeier einen eigenen, sehenswerten Beitrag zur „Langen Nacht“: In der Sonderausstellung „KÖRNIG X MARTEN SCHECH“ (Vernissage: Freitag, 18:00 Uhr) werden Malerei, Grafik, Zeichnungen und Objekte des diesjährigen Caspar-David-Friedrich-Preisträgers Marten Schech mit denen von Hans Körnig kombiniert. Gezeigt wird dabei erstmals auch der komplette von Körnig 1975 im niederbayrischen Exil geschaffene Illustrationszyklus zur Erzählung „Die Verwandlung“ von Franz Kafka. Der Zyklus besteht aus 7 versatzstückartigen, wahrhaft kafkaesken Darstellungen, die in der Tiefdrucktechnik der Aquatinta-Radierung geschaffen wurden. Wie in allen an der „Langen Nacht“ teilnehmenden Häusern stehen den Besuchern auch hier qualifizierte Ansprechpartner für Fragen zur Verfügung.

FÜHRUNGEN durch die Nacht

Treffpunkt jeweils am Goldenen Reiter

Der Dresdner Nachtwächter führt mit Herz & Historienkenntnis durch das Barockviertel.

Führungen: 18.00–19.30 Uhr, 20.00–21.30 Uhr

Atelier für Einzelstücke

Obergraben 15

Zeitgenössische Schmuckkunst von JASMIN HESS (Lenzburg, Schweiz), VERENA KLETTE (Stralsund), SANDRA COYM (Dresden) und CHRISTIANE KÖHNE (Stuttgart) sowie Fotografie von ANNA MARIA MÜNZNER (Dresden)

Atelier Höppner

Rähnitzgasse 13

Malerei und Grafik von SILKE HÖPPNER

ehrlich+richter’s

Wallgäßchen 5

„Möbel- und Leuchtenklassiker heute“

Galerie Himmel

Obergraben 8

Ausstellung „AUS EINEM GEISTE | HELMUT HEINZE & HANS STEGER“

Zum 85. Geburtstag von Helmut Heinze und zum 110. Geburtstag von Hans Steger

Galerie Holger John

Rähnitzgasse 17

Ausstellung NEUER DRESDNER KUNSTSALON „PAINT THE TOWN BLACK“,

H.G.GRIESE / MATTAS AXS / SANDRO PORCU

In der Beletage: Die unbekannte Seite des STEFAN HEINEMAN

Galerie Ines Schulz & No. 2

Obergraben 21 + 10

Ausstellung „NOW“

WIEBKE HERRMANN - Malerei

ELIZABETH CHARNOCK - Objekte und Zeichnung

Galerie Kunst & Eros

Hauptstraße 15

VEIT HOFMANN „TANZ INS BLAUE"

Zeichnung, Malerei und Grafik

20.30 Uhr Konzert

Das Trio "CHORO DOS TRE" mit ANNE IRMLER (Flöte), STEFAN PANKOW (vialao 7 cordas) und EDUARDO MOTA (Percussion) spielt Musik ausgehend von brasilianischen Choros. Die klagende und trotzdem zum Tanzen anregende Grundstimmung der brasilianischen Choros wird aufgegriffen und mit Improvisationen und Stücken aus dem Klezmer und Tango erweitert zu einem stimmungsvollen Konzertabend.

Galerie Sybille Nütt

Obergraben 10, Ecke Rähnitzgasse

Sonderausstellung "wechsel | SPIEL"

Grafik, Malerei und Bildhauerei

Die junge Galeristin MAREN MARZILGER zeigt mit ihrer Projektgalerie in den Räumlichkeiten der Dresdner GALERIE SYBILLE NÜTT ausgewählte Werke von Adelheid Fuss, Michael M. Heyers, Corinne Holthuizen-Habermann und Bettina Lehfeldt, Katarina Monien, Sabine Ostermann, Ulf Schüler, Andreas Toth und Thomas van der Linde. Die Künstler Andreas Toth und Ulf Schüler sind anwesend.

21.00 Uhr Künstlergespräch mit Andreas Toth: „verlorenes Papier – gefundener Raum“

Galerie Ursula Walther

Neustädter Markt 10

Ausstellung „the human aspect“

19 zeitgenössische figurative Positionen - Eine Ausstellung in zwei Teilen

Künstler Teil II: Valérie Favre, Thomas Fißler, Grit Hachmeister, Eric Keller, Michael Klipphahn, Peter Klitta, Anne Schönharting und Edgar Zippel


Hans Körnig Museum

Wallgäßchen 2

Sonderausstellung „KÖRNIG X MARTEN SCHECH“

Malerei, Grafik, Zeichnungen und Objekte

ab 18 Uhr Vernissage

Der Künstler und diesjährige Caspar-David-Friedrich-Preisträger Marten Schech ist anwesend.

Haus der Kirche - Dreikönigskirche

Hauptstraße 23

Ausstellung „GEISTIGE ZEICHEN SETZEN“ mit Skulpturen und Zeichnungen von Friedrich Press

Kunsthandel José Manuel Ladrón de Guevara

Obergraben 10

KUNST & INTERIEUR DES KLASSIZISMUS

Kunsthaus Dresden

Rähnitzgasse 8

„ICH BIN NICHT MEINE ZIELGRUPPE“ - DIE SAMMLUNG STEFAN HEINEMANN

Mit Arbeiten von Karl-Heinz Adler, Birgir Andresson, Robert Barry, Georg Baselitz, Bernd und Hilla Becher, Joseph Beuys, Norbert Bisky, Martin Boyce, Ralf Brück, Chargesheimer (Carl-Heinz Hargesheimer), Hanne Darboven, Jacopo de’ Barbari, Klaus Dennhardt, Molina Cortés Domingo, Birgit Eggert, Ayse Erkmen, Georg Ettl, Eva & Adele, Robert Filliou, Joel Fisher, Jakob Flohe, Günther Förg, Tony Franz, Eberhard Göschel, Holger Kasten-Grauberg, Owen Gump, Beate Gütschow, Ian Finlay Hamilton, Georg Hartung, Eberhard Havekost, Erwin Heerich, Peter Herbstreuth, Christine Hill, Hirschvogel, Matthias Hoch, Candida Höfer, Paul Hofmann, Hans Hollein, Olaf Holzapfel, Holger John, Konrad Karsten, Edmund Kesting, Ute Klophaus, Karl Kowalke, Stefan Krauth, Ferdinand Kriwet, Robert Kusmirowski, Werner Lieberknecht, Peter Makolies, Ralf Meyer-Ohlenhof, Simon Dybbroe Møller, Peter Moors, Wilhelm Mueller, Olaf Nicolai, Frank Nitsche, Claes Oldenburg, Lisa Pahlke, Mimmo Paladino, Panamarenko, Giulio Paolini, A.R. Penck, Giuseppe Penone, Jack Pierson, Stefan Plenkers, Sigmar Polke, Reinigungsgesellschaft, Silke Riechert, Patrick Rieve, Julian Röder, Jenny Rosemeyer, Dean Sameshina, Thomas Scheibitz, Jürgen Schieferdecker, Jürgen Schön, Jan Schoonhoven, Henrik Schrat, Paola Serino, Wolfgang Smy, Heidi Specker, Christine Starke, Gunther Starke, Inga Svala Thorsdottir, Till Exit, Barbara Trautmann, Günther Uecker, Max Uhlig, Andreas von Weizsäcker, Claus Weidensdorfer, Lawrence Weiner, Karen Weinert, Nicole Wermers, Monika Zakova, Herbert Zangs. Kuratiert von Tulga Beyerle und Nils Hilkenbach.

produzenten | galerie

Wallgäßchen Nr.1

Ausstellung „HINTERLAND“

Die Galerie Flox zu Gast in der produzenten | galerie

Thomas Christians | Kathrin Christoph | Dekern | Heike Dittrich | Stephan Hörnig | Stephan Popella | Sandro Porcu | Johannes Tiepelmann | Robin Zöffzig

Das komplette, vielseitige Programm ist auch unter www.kunstindresden.de zu finden.

F.d.R.d.A.: Maria Bertelsmeier und Tobias Blaurock


KONTAKT:

Kunstquartier im Barockviertel Dresden

c/o Maria Bertelsmeier, Museumsleitung, HANS KÖRNIG MUSEUM DRESDEN, Wallgäßchen 2, 01097 Dresden,
www.hans-koernig.de, Tel.: +49 351 4568323, Fax: +49 351 4568475, E-Mail: maria.bertelsmeier@hans-koernig-museum.de, www.kunstindresden.de

blaurock markenkommunikation

Tobias Blaurock, Hechtstr. 30, 01097 Dresden, Tel. +49 351 2109871, Fax +49 351 20781533, blaurock@team-blaurock.de, www.blaurock-markenkommunikation.de


Texte und Bildmaterial herunterladen
  • Maria Bertelsmeier mit Aquatinta-Radierung aus dem Illustrationszyklus Hans Körnigs zu Franz Kafkas Erzählung "Die Verwandlung" (vlnr, c: blaurock markenkommunikation)

  • Anja Himmel, Marten Schech, Maria Bertelsmeier mit "Fundsachen" im Neustädter Barockviertel (vlnr, c: blaurock markenkommunikation)

  • Marten Schech (diesj. Caspar-David-Friedrich-Preisträger), Maria Bertelsmeier (Hans Körnig Museum, Wallgässchen 2), Anja Himmel (Galerie Himmel, Obergraben 8) neben einer Installation von Marten Schech, vor Gemälden Hans Körnigs (vlnr, c: blaurock markenkommunikation