34 Presse

Pressemitteilungen Marketing-Club Dresden e. V.

PR Marketingclub-Logo_links.jpg

03.12.2016

22. Dresdner Marketing-Preis 2016 für Inklusionsunternehmen -
Erstmals auch Agenturpreis verliehen

Der Dresdner Marketing-Club würdigt den neuen Werbeauftritt des Inklusionsunternehmens paso doble gGmbH aus Radeberg mit dem diesjährigen Marketing-Preis. Im Rahmen der feierlichen Veranstaltung am Abend des 1. Dezember wurde erstmals auch ein Agenturpreis vergeben, diesen erhielt die Dresdner Agentur CROMATICS für ihre Relationship Playgrounds.

„Gutes Marketing schafft gesunde Unternehmen. Das beweist der anhaltende Erfolg der bisherigen Träger des Dresdner Marketingpreises.“, so Frank Kebbekus, Präsident des Marketing-Clubs Dresden und Hauptgeschäftsführer der BARMER GEK – Dresden. In diesem Jahr waren die drei Unternehmen Hookie Co. GmbH, Paso doble gemeinnützige GmbH und AOK PLUS – Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen die Finalisten im Rennen um den begehrten Dresdner Marketing-Preis. Denn sie hatten die Fachjury in einer persönlichen Präsentation von ihrer Marketingidee und -umsetzung überzeugen können. Am Abend (1. Dezember) durften sie ihre Konzepte in einer festlichen Abendveranstaltung dem Fachpublikum vorstellen, bevor schließlich Paso doble gekürt wurde.

Seit Juni waren 29 Vorschläge für Werbemaßnahmen von Unternehmen eingegangen und davon 19 für den Wettbewerb nominiert worden.

Jurymitglied Thomas Rost begründete die Juryentscheidung wie folgt: „Paso doble steht nach einem Markenrelaunch für Wertarbeit und bietet Dienstleistungen in höchster Qualität mit einem klaren Versprechen: 50 Prozent der Mitarbeiter haben eine Behinderung – die sie jedoch nicht daran hindert, eine perfekte Arbeit zu leisten. Mit der werblichen Umsetzung wird nach Ansicht der Jury eine neue Stufe der Emotionalisierung einer Marke erreicht. Handwerkliche Perfektion in Text, Design und Bildsprache prägen einen weit über Kleinwachau, Radeberg und Dresden hinausgehenden Kreativansatz. Paso doble zusammen mit der Agentur ressourcenmangel Dresden hat in beispielhafter Weise ein gesellschaftlich bedeutsames Thema ausgezeichnet in Szene gesetzt.“

Alexander Nuck, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Epilepsiezentrums Kleinwachau: „Ich freue mich sehr über diesen Preis, weil er zeigt, dass Menschen mit Behinderung immer mehr in der Gesellschaft wahrgenommen werden. Mein größter Dank gilt den Mitarbeitern von paso doble, die der Kampagne ihre Gesichter geliehen haben. Ihr Mut macht letztlich den Erfolg der Kampagne und gleichzeitig ihre Akzeptanz im Unternehmen aus.“

Mit dem erstmals verliehenen Agenturpreis des Marketing-Clubs Dresden wurde am Abend auch die hervorragende Leistung einer Agentur aus der Region für Kunden außerhalb der Landesdirektion Dresden mit einem Preis gewürdigt. Über diese Auszeichnung kann sich die Dresdner Agentur CROMATICS GmbH freuen, prämiert wurde sie am Beispiel einer für adidas (Herzogenaurach) in Berlin inszenierten Veranstaltung für ihr Konzept der „Relationship Playgrounds“.

Mitgründer und Geschäftsführer von CROMATICS Ronny Ullrich: „Mit dem Agenturpreis wurde eine Teamleistung aller Mitarbeiter prämiert, die mich mit Stolz erfüllt und die ohne den Spirit unserer Agentur nicht möglich gewesen wäre: Wagemut, Kreativität und Freigeist.“

F.d.R.d.A.: Tobias Blaurock, Vorstand Marketing-Club Dresden


Weitere Informationen:

Marketing-Club Dresden e.V. c/o Ostsächsische Sparkasse DresdenGüntzplatz 5 01307 Dresden T: 0351 45599437 F: 0351 45599439, E: info@marketingclub-dresden.dewww.marketingclub-dresden.de

blaurock markenkommunikation . Plattleite 68 . 01324 Dresden . T: 0351 2109871, F: 0351 20781533 . E: blaurock@team-blaurock.de, www.team-blaurock.de

Der Marketing-Club Dresden selbst, der seit 1990 besteht, vergibt den Preis seit 1995 jährlich. Im Vorjahresfinale hatte sich der Salon HaarSchneider aus Hoyerswerda gegen die DEBAG Deutsche Backofenbau aus Bautzen und die Li-iL GmbH Arzneimittel-Arzneibäder durchsetzen können. Frühere Träger des Marketing-Preises sind unter anderem die Käserei Loose (Leppersdorf), Curry&Co., die Pigmentpol Sachsen GmbH, die Sächsische Dampfschifffahrt, die Elbe-Stahlwerke Feralpi Riesa, die Wohnungsgenossenschaft Johannstadt eG sowie die Von Ardenne Anlagentechnik GmbH, die Lange Uhren GmbH, die Sächsische Zeitung, das Staatsschauspiel Dresden, die Teigwaren Riesa GmbH, die Sachsenmilch AG, fit GmbH, Feinkostfabrik Dr. Doerr GmbH und Co. KG, KONSUM DRESDEN e.G. und NOMOS Glashütte/ SA.

In einer sich stets wandelnden Marketing-Welt vermittelt der Marketing-Club Dresden hochaktuelles Fachwissen und entscheidende Kontakte in der Branche. Als Mitglied ist willkommen, wer führend, leitend oder lehrend im Marketing tätig ist, z.B. Unternehmer, Marketing- und Vertriebsleiter, Product Manager, Berater, Agenturchefs, Marktforscher und Professoren. Interessierte haben die Wahl zwischen persönlicher Mitgliedschaft und einer Firmenmitgliedschaft. Für Studierende gibt es eine vergünstigte Mitgliedschaft.


Texte und Bildmaterial herunterladen

04.12.2015

Verleihung des Dresdner Marketing-Preises 2015

Nach Auswahl aus 24 Nominierten und dem mehrstufigen Verfahren einer Fachjury hat gegen eine äußerst starke Konkurrenz der Salon HaarSchneider aus Hoyerswerda den 21. Dresdner Marketing-Preis gewonnen. Die DEBAG Deutsche Backofenbau GmbH (Bautzen), die für ihren Relaunch „global baking technology“ gewürdigt wurde und die Li-iL GmbH Arzneimittel-Arzneibäder, Dresden, für die Straffung ihrer Markenpolitik hatten ebenfalls im Finale gestanden. Mit ungleich kleinerem Budget und großem persönlichen Einsatz in Aufsehen erregenden Aktionen hatte Heiko Schneider ein beachtliches und kontinuierliches Unternehmenswachstum geschafft. Den Nachweis, dass gutes Marketing optimal zum Erreichen der Unternehmensziele beiträgt, hatte er nach Meinung der Jury am eindrucksvollsten unter Beweis gestellt.


Texte und Bildmaterial herunterladen
    • v. l. n. r.: Peter Stawowy (stawowy media), Prof. Dr. rer. pol. Lutz M. Hagen (Lehrstuhl Kommunikationswissenschaften TU Dresden), Thomas Rost (Leiter Marketing und Vertrieb, Wendt & Kühn KG, Grünhainichen), Dr. Sascha Schröder (Geschäftsführer, Dresdner Gardinen- und Spitzenmanufaktur M. & S. Schröder GmbH & Co. KG), Christian Doerr (Geschäftsführer, Doerr Feinkost GmbH & Co. KG), Ulrike Lerchl (Geschäftsführerin, Oberüber & Karger Kommunikationsagentur GmbH), Foto: blaurock markenkommunikation